Liebe Leserinnen und Leser, 

in den vergangenen Tagen sind wir nach Ungarn gereist, um an der FS East teilzunehmen. Am vergangenen Mittwoch Abend wurde gepackt und die letzten Arbeiten am Fahrzeug erledigt. Immerhin musste unsere EVA noch von EV auf DV umgerüstet werden, denn die FSEast fahren wir Driverless! Am Abend von Donnerstag auf Freitag hat das Team dann die Reise von Eppelheim nach Budapest gestartet -nicht ganz problemlos. Einer der Sprinter machte leider komische Geräusche, weshalb er erst einmal nur bis Heilbronn in die Werkstatt kam.. Gott sei Dank ist das Team vom Fach und konnte mit anpacken! 



Unser Autonomous System Chef Birk hielt schon Ausschau nach einem Ersatzwagen:


Nach gut 2-3 Stunden konnte dann auch das Sprinter Team die Reise fortsetzen.. 
...und diese sollte noch lang werden!

Immerhin gab es etwas zu entdecken, z.B. Wien oder Bratislava


Schließlich erreichten alle Mitglieder sicher die Campsite. Nach einer langen Wartezeit bei der Registration konnte endlich das Camp aufgebaut und EVA ausgeladen werden. Ein Teil des Teams bereitete sich sofort auf das Akku Scruti vor, für welches wir glücklicherweise spontan einen Slot bekamen. Um ca. 16 Uhr war unser Akku dann auch schon erfolgreich Scrutinered!





Gerade ist der Pitaufbau bereits im vollen Gange!  


Heute stehen sowohl das Engineering Design als auch die Businessplan Präsentation an. 
Unsere anderen Scruti Slots sind (leider) erst morgen. Wir hoffen jedoch, dass wir ggf. heute noch irgendwo "zwischenrutschen". 
Wir halten euch auf dem Laufenden.

Euer Team CURE

Weitere beliebte Blog-Posts:

Glanzleistung bei den Scrutis - PASSED IN ONE DAY!

Erfolgreicher zweiter Tag auf der FSA!

CURE eröffnet die Event Saison mit der FSA