Und nach uns die Sintflut!

 Liebe Leserinnen und Leser, 

gestern ist unser Tag wieder früh gestartet. Nach dem Frühstück ging es direkt in das erste von zwei nötigen Electrical Scrutis. Den Sticker bekamen wir ziemlich zügig, sodass wir uns recht schnell unserem mechanischen Problem widmen konnten. Ich kann euch so viel verraten, das Team hat geschwitzt, geflext, lackiert, geklebt, gelacht, gehofft und schließlich mit vollem Einsatz das Mech Scruti geschafft! Wie? Das bleibt unser kleines Geheimnis. Die Lösung ist jedenfalls höchst innovativ, kreativ und auf jeden Fall #wild. 


Währenddessen arbeitete ein anderer Teil des Teams am zweiten Electrical Scruti und an der Vorbereitung für das DV Scruti. Ersteres haben wir erfolgreich hinter uns gebracht.  Aufgrund von Problemen mit der Datenübertragung des Data Loggers konnten wir erst um 19:30 Uhr unser DV Scruti beginnen. Ca. 1/3 ist geschafft und das Team ist zuversichtlich, dass wir das Ganze heute erfolgreich abschließen können! Unser Slot hierfür ist um 11:45 Uhr. Nach der Mittagspause stehen dann noch die Dynamic Scrutis an. Sind diese geschafft freuen wir uns auf unser erstes autonomes Acceleration. Jetzt muss nur die Zeit auf unserer Seite sein. 

Nach dem erfolgreichen Tag gestern, konnte auch das Gewitter in der Nacht die Laune des Teams nicht trüben. Im Gegenteil das Team trotze gemeinsam mit guter Laune, Musik und Teamspirit dem Wind und Wetter und feierte feucht fröhlich den Geburtstag von ihrem Autonomous System Teammitglied Martina. 


Diesen Motivationsschub nehmen wir mit in die letzten Scrutis und können dann hoffentlich unsere EVA zum ersten mal autonom auf einem Event fahren sehen!


Weitere beliebte Blog-Posts:

Glanzleistung bei den Scrutis - PASSED IN ONE DAY!

Erfolgreicher zweiter Tag auf der FSA!

CURE eröffnet die Event Saison mit der FSA