Newsletter 01/2023 Januar

Liebe Unterstützende,

Auch auf diesem Weg wünschen wir Ihnen nochmals einen erfolgreichen Start in das Jahr 2023. Unser Team von CURE Mannheim informiert Sie, wie gewohnt, in diesem Newsletter monatlich über aktuelle Themen und den Fortschritt unseres Projekts.


Anstehende Termine

27.01.2023 Qualifikationsquizze für FS Events im Sommer
13.02.2023 Sponsorenfest (Anmeldungen noch bis 30.01.)
07.06.2023    Rollout CM-23x (Save the date!)

Manufacturing CM-23x

Für die aktuelle Saison in der Formula Student wird im Laufe der kommenden Monate unser neuer Rennwagen mit der Projektbezeichnung CM-23x entstehen. Neben der Fertigung von Bauteilen bei unseren Partnern und Unterstützern werden viele Komponenten selbst hergestellt. Hierfür haben geschulte Studierende die Möglichkeit, Werkzeugmaschinen am Campus Eppelheim der DHBW Mannheim zu nutzen.


Unsere motivierten Aerodynamiker sind bereits seit Beginn des neuen Jahres damit beschäftigt, erste Versuche für die CFK-Komponenten vorzunehmen. Die ersten Flaps für die aerodynamischen Anwendungen am Front-, sowie Heckflügel wurden bereits hergestellt. Aber auch in den anderen Teams geht es in großen Schritten voran. Für viele Kleinteile und Einzelanfertigungen aus Kunststoff wurde im Bereich der additiven Fertigung mit der Herstellung begonnen. Bestimmte Komponenten aus Metall mit einfacher Geometrie wurden in unserer Werkstatt bereits gefräst, gebohrt und weiter bearbeitet, um final in unserem Fahrzeug verbaut zu werden.


Vorstellungsrunde - Vorstand

Neben der neuen Projektleitung, die im letzten Newsletter vorgestellt wurde (Hier im Blog nachlesen), möchten wir auf diesem Wege nun auch unseren neu gewählten Vorstand vorstellen.


Nils Starbaty

Mein Name ist Nils Starbaty und aktuell mache ich meinen Master in Fahrzeugtechnik an der Universität Stuttgart.

Zu CURE bin ich im Jahr 2021 während meines dritten Semesters im Bachelorstudium an der DHBW Mannheim gekommen.

Dort war ich einige Monate mit dem Team Fahrwerk in der Werkstatt aktiv, bevor ich in der Saison 21/22 die technische Projektleitung übernehmen durfte.

In diesem spannenden Jahr habe ich viele Erfahrungen sammeln können und hatte die Möglichkeit, großartige Leute kennenzulernen.

Nun freue ich mich auf die neuen Aufgaben als erster Vorstand.


Kathrin Gonsior

Studentin an der DHBW war ich von 2016 bis 2019 und habe meinen Abschluss in Allgemeiner Mechatronik gemacht. 2018 bin ich dann zwecks meiner Studienarbeit im Team Suspension zu Cure gekommen. Es ist jedoch nicht nur bei der Studienarbeit geblieben.

Mein aktives Jahr möchte ich auf keinen Fall missen, da ich trotz kurzer Nächte und stressiger Phasen unglaublich viel mitnehmen konnte, sowohl know-how-technisch als auch auf persönlicher Ebene. Daher war für mich nach meinem Abschluss klar, weiterhin als Alumni das Team zu unterstützen und umso mehr freue ich mich jetzt auf meine neuen Aufgaben als Vorstandsmitglied.


Tim Stuhlemmer

Mein Name ist Tim Stuhlemmer. Aktuell studiere ich BWL-Automobilhandel an der DHBW Mannheim mit der Volkswagen OTLG als dualem Partner.

Bei CURE habe ich im August 2020 als Controller angefangen und bin dann über die Funktion des Controlling Leiters, Finanzvorstand geworden. An dem Projekt gefällt mir sehr, dass wir gemeinsam mit vielen anderen Studenten ein Ziel verfolgen und zusätzlich unsere theoretischen Fähigkeiten in der Praxis festigen und erweitern können. An dieser Stelle möchte ich mich einmal bei Ihnen für die Möglichkeit dieses Projektes bedanken und freue mich auf die letzte gemeinsame Saison.



Update aus der Technik

Wie bereits beschrieben, ist die Fertigungsphase für unser diesjähriges Rennauto, CM-23x, in vollem Gange. Währenddessen hat auch das Konzeptreview für die Saison 23/24 erfolgreich stattgefunden. Unsere Technikteams können bereits jetzt mit der Designphase für die nächste Saison beginnen. Da hierfür das Konzept des Fahrzeugs stark vom jetzigen Aufbau abweicht, ist es für uns wichtig, möglichst früh mit der Fertigungsphase starten zu können. In diesem Zusammenhang sind wir sehr dankbar dafür, dass wir bereits erste Sponsoren für große Baugruppen gewinnen konnten. Gerade im Bereich der Fertigungspartner für komplexe Fräsbearbeitungen sind wir wegen der großen Nachfrage auf der Suche nach neuen Partnern.

Einige Konzeptanpassungen sind bereits in dieser Saison vorgesehen. Im Bereich des autonomen Fahrens werden wir dieses Jahr nicht allein auf eine Kamera bauen, sondern zusätzlich einen Lidar-Sensor verwenden. Durch diese Anpassung erzielen wir im autonomen Betrieb unseres Rennwagens höhere Zuverlässigkeit, sowie eine höhere Sichtweite für die Wegfindung auf unbekannten Strecken. Wie bereits Ende 2022, führen wir auch in diesem Jahr unser Post-Season-Testing fort. Mit CM-22x, Emma, haben wir mit dem neuen Lidar bereits die ersten Daten aufnehmen können. Diese Daten sind besonders wichtig, um die Software bereits grob an das Fahrzeugkonzept anpassen zu können. Die Feinabstimmungen erfolgen dann final im Fahrzeug CM-23x, sobald wir die Fertigungsphase abgeschlossen haben und mit der Testphase beginnen können.


Aktuell befindet sich das gesamte Team aktiv in der Quiz-Vorbereitung für die Formula Student Events im Sommer. Am 27. und 28. Januar finden bereits die Quizze zur Qualifikation statt. Eine erfolgreiche Teilnahme an den Quizzen ist für uns essentiell, da wir uns nur so für die Events qualifizieren können.

Drücken Sie uns die Daumen!


Beste Grüße,
Ihr Team von CURE Mannheim e.V.

-

CURE Mannheim e. V.
Coblitzallee 1-9
68163 Mannheim


Kontakt
E-Mail: sponsoring@curemannheim.de

Weitere beliebte Blog-Posts:

Newsletter 02/2023 Februar

Newsletter 04/2023 April